Eröffnungen

zwei Springer
Foto Helmut Hirner

3.1 Offene Spiele

3.2 Halboffene Spiele

3.3 Geschlossene Spiele

3.4 Unregelmäßige Eröffnungen

Bevor ich auf die einzelnen Eröffnungen näher eingehe, möchte ich einen Leitfaden erwähnen.

Leitfaden

  1. Das Zentrum mit Bauern besetzen
  2. Entwicklung der Leichtfiguren und Druck auf das Zentrum ausüben
  3. Mittels Rochade den König in Sicherheit bringen
  4. In der Eröffnung nicht mehrmals mit der gleichen Figur ziehen
  5. Entwickle die Dame nicht zu früh
  6. Achte auf gegnerische Drohungen

Manche Autoren sprechen auch von den goldenen Regeln, aber es sind natürlich keine Regeln im engeren Sinn und wer glaubt, sich stur an dieses Schema halten zu können, wird schnell eines besseren belehrt werden. Aber ich finde auch, dass es ein gutes Grundprinzip ist, dass man bedenken sollte. Genau so, dass diese Grundsätze natürlich jeder Schachspieler kennt. Wer sich Stur daran hält, ist vielleicht sogar ein Narr, wie das Narrenmatt oder Schäfermatt zeigt. Weiß hält sich dabei an keine Grundregel und gewinnt in 4 Zügen. Also, so gut die Grundsätze auch sein mögen, ein besetztes Zentrum nützt nichts, wenn man Schachmatt ist.

Weblinks:
ECO-Schlüssel Wikipedia
Eröffnungen auf Wikipedia
Schacheröffnungen chess.com
Opening lichess.org