Sizilianische Verteidigung – Najdorf Variante

Zurück zu Eröffnungen || Sizilianische Verteidigung


Sizilianische Verteidigung – Najdorf Variante
Laut Wikipedia ist die Najdorf-Variante der Sizilianischen Verteidigung eine der komplexesten und gleichzeitig bekanntesten Eröffnungen im Schachspiel und entsteht nach den Zügen:

1. e2–e4 c7–c5
2. Sg1–f3 d7–d6
3. d2–d4 c5xd4
4. Sf3xd4 Sg8–f6
5. Sb1–c3 a7–a6

Nach Learn the Sicilian Najdorf von NM Jeremy Kane

Als Schwarz sollte man immer im Hinterkopf haben, dass man 2 schwache Bauern auf a6 und d6 hat. Auch e5 kann zu einem Problem werden und darf nicht gezogen werden, wenn vorher der Läufer auf c4 kommt statt wie oben auf e3.

Auch wenn der Läufer auf g5 kommt, ist e5 keine gute Wahl, sonst bedroht der weiße Springer Dame und hat die Möglichkeit auf Schach, wenn die Dame nicht auf d8 zurück kommt. Und wenn sie das macht kommen zwei weiße Springer in eine gute Position.


Im 8.Zug muss man mit einem vergifteten Bauern rechnen, wenn die weiße Dame extra auf d2 zieht, um den Bauern schmackhaft zu machen. Wird er angenommen, so freut sich Schwarz über einen Bauern und Weiß über eine offene Linie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.