Abzug

Zurück zu Taktik


Aus Wikipedia Abzug (Schach):
Ein Abzug im Schachspiel ist ein Zug eines Spielsteins, bei dem dieser aus der Wirkungslinie einer langschrittigen Figur (Läufer, Turm, Dame) tritt, wodurch diese indirekt aktiviert wird und einen Angriff ausführt. Häufig wird ein Abzug genutzt, um einen Doppelangriff zu verwirklichen. Der Abzug ist ein wichtiges Element der Schachtaktik.
Übung 1:
Der Springer zieht ab.


Übung 2:
Der Turm zieht ab.


Übung 3:

Übung 4:
Falls der Läufer den Bauern einfach schlägt, ist es Schachmatt für Weiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.