Aktuelle Lieblingseröffnungen

Nachdem ich mir einen Überblick über die geläufigsten Eröffnungen verschafft habe, fand ich die Eröffnungen heraus, die mir am meisten zusagen.

Es sind für Weiß:
Schottisch
Italienisch
Spanisch eher nicht mehr und das Damengambit übe ich noch.

Und für Schwarz:
Französisch
Sizilianisch

Diesen Eröffnungen werde ich mich jetzt intensiv widmen.
Okay, also beginne ich zu üben und übersehe gleich jede Menge:

Sicilian Defense: Open, Classical Variation


Was lerne ich daraus?
.) bis zum 6. Zug ging alles wie im Lehrbuch, dann hätte ich 6. f3 statt e5 ziehen sollen – finde ich aber nicht tragisch
.) ja, 8. Bxd7+ war ein Fehler und f3 wäre besser gewesen; überhaupt, weil mein Läufer ja nicht einmal bedroht war
.) 10. Re1 war ziemlich dumm – keine Ahnung was ich mir dabei dachte, einfach f4 wäre sehr gut gewesen, dann hätte der Turm gleich eine Aufgabe gehabt und der Springer wäre angegriffen worden
.) auch statt 11. Bf4 wäre f4 besser gewesen
.) 13. Nf3 war totaler Blödsinn – wozu bin ich vorher wirklich mit meinem Turm auf e1 gezogen, wenn ich ihn dann nicht einsetze
.) und weiter gehen die Dummheiten – Qxd7+ war völlig unnötig
16. 17. 18. und der Rest waren dann okay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.