B46 Taimanow-Variante

Zurück zu Eröffnungen || Sizilianische Verteidigung || B40–B49: Sizilianisch – Französische Variante


Mark Taimanov und seine Partien als pgn-file mark-taimanov

Siehe dazu auch B48 Sicilian, Taimanov Variation.
Falls Schwarz den d-Bauern auf d7 lässt, kann er den Läufer f8 frei entwickeln, z. B. nach c5 oder b4. Den anderen Läufer kann er nach …a7–a6 und …b7–b5 nach b7 entwickeln, wo er die lange Diagonale kontrolliert.

1. e2–e4 c7–c5
2. Sg1–f3 e7–e6 (Sb8–c6)
3. d2–d4 c5xd4
4. Sf3xd4 Sb8–c6 (e7–e6)
Die Züge e6 und Sc6 sind dabei austauschbar. Das Spiel kann nach frühem d7–d6 in die Scheveninger Variante übergehen. Die Variante ist benannt nach dem sowjetischen Großmeister Mark Taimanow, der sie oft spielte.


Typisch für die Variante ist der Damenzug nach c7. Von dort kann die Dame sowohl über die c-Linie angreifen als auch über die Diagonale b8–h2.

Weiß kann zwischen dem positionsorientierten Maroczy-Aufbau mittels 5. Sd4–b5 d7–d6 6. c2–c4, und dem entwicklungsorientierten 5. Sb1–c3 wählen.

Partie w8: Sicilian Defense, Taimanov, Bastrikov Variation, 6.Be2 a6


nach oben


so kann man mit Weiß gut antworten:

Partie w9: Sicilian Defense, Taimanov, Bastrikov Variation, 6.Be2 Sf6


nach oben


Partie w10: Sicilian, Taimanov, Bastrikov Variation, 6.Be2 Sf6 7.Dd3 Lb4


nach oben


Partie w11: Sicilian, Taimanov, Bastrikov Variation, 4


nach oben


Und noch ein paar Videos dazu:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.