C40–C99 Königsspringerspiel

zurück zu Eröffnungen


Königsspringerspiel
1. e4 e5 2. Sf3 …
Nur in seltenen Fällen wird jedoch eine Schachpartie als „Königsspringerspiel“ bezeichnet – auch wenn sie so angefangen hat. Denn die nun folgenden weiteren Züge entscheiden darüber, welche Entwicklung/Haupt-/Neben-Variante/Abspiel daraus entsteht. die Königsspringerspiele sind unter C40 bis C99 zu finden, Insbesondere die Varianten von C40 fasse ich hier als Königsspringerspiel im engeren Sinn zusammen. Siehe dazu auch C40 King’s Knight Opening.

ECO Eröffnungszüge Name
C40 2. … f5, d5, f6, Qe7, Qf6, Bc5 Königsspringerspiel (Lettisch, Mittelgambit im Nachzug, Damianos, Gunderam, Greco, Busch-Gass …)
C41 2. …d6 Philidor-Verteidigung
C42 2. … Nf6 Russische Verteidigung
C43 21. e4 e5 2. Nf3 Nf6 3. d4 C43: Petrov, modern (Steinitz) attack
C44 2. … Nc6 3. c3 C44 Königsbauerspiele
C45 2. … Nc6 3. d4 Schottische Partie
C46 2. … Nc6 3. Nc3 (ohne 3. … Nf6) Dreispringerspiel
C47 1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.Nc3 Nf6 4.d4 Vierspringerspiel, Schottische Var.
C48 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Nc3 Nf6 4. Bb5 Vierspringerspiel, Spanische Var.
C49 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. Nc3 Nf6 4. Bb5 Bb4 Vierspringerspiel, Spanische Symmetrievariante
C50–C59 2. … Nc6 3. Bc4 Bc5 Italienische Partie
C60–C99 2. … Nc6 3. Bb5 Spanische Partie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.