Fernschach

Habe mich gerade bei der International Correspondence Chess Federation angemeldet.
Habe auf chess.at folgende Info gefunden und bin gespannt, wie das funktioniert:

Vielleicht will es der eine oder andere Leser mal selbst mit Fernschach probieren? Hier eine Kurzanleitung:
Was braucht man zum Fernschachspiel?
Einen Computer mit Internetzugang, und ein Analyseprogramm wie Fritz, Komodo, Houdini oder Stockfish. Anders als beim Turnierschach am Brett ist es im Fernschach erlaubt, Datenbanken und Analyseprogramme zu verwenden.
Die kostenlose Erstanmeldung erfolgt bei der Internationalen Fernschachföderation ICCF. Danach sucht man ein geeignetes Turnier im In- oder Ausland und meldet sich an. Turnieranmeldungen kosten wenige Euro pro Turnier. Meist beginnt das Turnier einige Tage nach der Anmeldung.

Datenbanken und Analyseprogramme dürfen da verwendet werden? Das verstehe ich nicht ganz, wie das funktionieren soll, denn das Analyseprogramm, also bei mir Stockfish, sagt mir doch was der beste Zug ist. Ich muss da etwas falsch verstehen, denn sonst würden ja Computer gegen Computer spielen. Naja, ich werde noch heraus finden, wie das gemeint und anzuwenden ist.

Weblinks:
Fernschach

SEKTION – Fernschach

Jedenfalls habe ich mir die pdf’s auf ICCF schon einmal angesehen.
CCI-Regelwerk
THE ICCF LAWS OF CORRESPONDENCE CHESS – updated 1-28-21ICCF Rules update for 1-1-2021 – finalized 12-30-20English Statutes 01.01.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.