C71 Moderne Steinitz-Verteidigung

Zurück zu Eröffnungen || Spanische Partie || C60–C83 Spanisch


Moderne Steinitz-Verteidigung

Im Gegensatz zur Alten Steinitz-Verteidigung schaltet Schwarz das Zugpaar 3. … a7–a6 4. Lb5–a4 ein, bevor er 4. … d7–d6 spielt. Die Möglichkeit der Blockade der Fesselung des Springers auf c6 durch ein zeitiges …b7–b5 gibt Schwarz mehr Freiheit als in der Alten Steinitz-Verteidigung. Insbesondere in der Alten Steinitz-Verteidigung kann Weiß Schwarz praktisch zwingen, das Zentrum mittels …exd4 aufzugeben, aber in der Modernen Steinitz-Verteidigung kann Schwarz das Zentrum halten, wenn er will. Die meisten der plausiblen Züge für Weiß sind hier spielbar, 5. c2–c3, 5. c2–c4, 5. La4xc6+, 5. d2–d4 und 5. 0–0 eingeschlossen.

Die überaus scharfe Siesta-Variante entsteht nach 5. c2–c3 f7–f5, während ein positionell geprägtes Spiel von dem ruhigeren 5. c2–c3 Lc8–d7 6. d2–d4 ausgeht. Das Spiel ist auch scharf nach 5. La4xc6+ b7xc6 6. d2–d4 oder 5. 0–0 Lc8–g4 6. h2–h3 h7–h5. Die älteren Varianten starten mit 5. c2–c4 oder 5. d2–d4 und sind nicht so gefährlich für Schwarz. Nach 5. d2–d4 muss sich Weiß außerdem vor einer bekannten Eröffnungsfalle hüten, der Arche-Noah-Falle.

Bisweilen schiebt Schwarz vor d7–d6 noch die Züge 4. … Sg8–f6 5. 0–0 ein, was von einigen Autoren als Russische Variante bezeichnet wird. Dies kann es Schwarz ermöglichen, einige Varianten aus der Modernen Steinitz-Verteidigung zu vermeiden, in denen Weiß lang rochiert. Andererseits hindert die Position des Springers auf f6 Schwarz daran, das Zentrum mit f7–f6 zu unterstützen. Michail Tschigorin spielte die Russische Variante in den 1890er-Jahren, und später wurde sie auch von Akiba Rubinstein angewandt. Der letzte bemerkenswerte Gebrauch der Russischen Variante war in den 1950er Jahren, als sie von einigen russischen Meistern gespielt wurde.

Eine weitere Abwandlung ist die Awerbach-Variante.

 

Arche-Noah-Falle

 

 

Siehe auch Arche-Noah-Falle.

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.