E80–E89 Königsindische Verteidigung – Sämischer-Angriff

zurück zu Eröffnungen || Indische Verteidigung

E80 1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. f3 King’s Indian, Saemisch variation
E81 1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. f3 O-O King’s Indian, Sämisch Variation, Normal Defense
E82 1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. f3 O-O 6. Be3 b6 King’s Indian, Sämisch Variation, Double Fianchetto
E83 1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. f3 O-O 6. Be3 Nc6 King’s Indian, Sämisch Variation, Yates Defense
E84 1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. f3 O-O 6. Be3 Nc6 7. Nge2 a6 8. Qd2 Rb8 King’s Indian, Sämisch Variation, Panno Main Line
E85 1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. f3 O-O 6. Be3 e5 King’s Indian, Sämisch Variation, Orthodox Variation
E86 1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. f3 O-O 6. Be3 e5 7. Nge2 c6 King’s Indian, Saemisch, Orthodox, 7.Nge2 c6
E87 1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. f3 O-O 6. Be3 e5 7. d5 King’s Indian, Saemisch, Orthodox, 7.d5
E88 1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. f3 O-O 6. Be3 e5 7. d5 c6 King’s Indian, Saemisch, Orthodox, 7.d5 c6
E89 1. d4 Nf6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 d6 5. f3 O-O 6. Be3 e5 7. d5 c6 8. Nge2 cxd5 King’s Indian, Saemisch, Orthodox Main Line

Sämisch nach Friedrich Sämisch.

Aus Wikibooks dazu:
„King’s Indian Defense – Sämisch Variation
5.f3 ist die Sämisch-Variation, eine bekannte und beliebte Linie im Indianer des Königs. Mit diesem festen Move White bolster hat sein Zentrum. Er bleibt unverbindlich in Bezug auf seinen König, wobei er sowohl Queenside als auch Kingside darin besteht, je nachdem, was Schwarz tut. Dies kann eine harte Nuss sein, um für Schwarz zu knacken, der normalerweise weiß will, um beim Spielen des Indianers zu überzeugen.

Der Sämisch hat jedoch einige Nachteile für Weiß. Natürlich ist die Entwicklung der Kingside behindert, weil der Ritter des Königs nicht zu seinem üblichen Quadrat, F3 gehen kann. Zweitens ist die G1-A7-Diagonale offen und auf einer direkten Linie zum König von White, sollte das weiße Schloss kurz sein. Das Sämisch ist auf höchstem Schach auf höchstem Niveau für die natürlichere 5. NF3 gereinigt, aber es ist immer noch in Großmeisterspiel zu sehen. Auf der Amateurebene bleibt diese Variation vollkommen realisierbar und ergibt beide Seiten gute Chancen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.