A00 Königsfianchetto …

zurück zu Eröffnungen || A00–A09 Seltene geschlossene Spiele || A00 und A01 Unregelmäßige Eröffnungen


Für die Eröffnung 1.g3 c5 2.Bg2 d5 fand ich auch A00 Königsfianchetto Sicilian Invitation, A00 King’s Fianchetto Opening: Reversed Modern Defense, A00 Hungarian Opening: Sicilian Invitation, A36 Engish Opening ultra-symmetrical variation, A00 Benko’s Opening und A45 Indian Game: Tartakower Attack. Nun ich belasse es einfach bei Königsfianchetto. Und auf Wikipedia liest man unter King’s Fianchetto Opening The King’s Fianchetto Opening or Benko’s Opening (also known as the Hungarian Opening, Barcza Opening, or Bilek Opening) is a chess opening characterized by the move: 1.g3
Der Unterschied zur Réti-Eröffnung oder zum Königsindischen Angriff sind oft die Abspiele, bei denen Weiß wie Schwarz in der Modernen Verteidigung den thematischen Zug Sg1–f3 unterlässt und nur Lf1–g2 spielt, wobei er sich die Möglichkeit zu einem späteren Sg1–f3 vorbehält.

In der Weltspitze wird diese Eröffnung selten gespielt, da der Schwarze relativ freie Hand in seiner Figurenentwicklung hat. Ein Verfechter des Königsfianchettos ist der deutsche Großmeister Jörg Hickl. Im englischen Sprachraum wird das Königsfianchetto auch „Benko Opening“ oder „Benko’s Opening“ genannt, nach dem ungarisch-US-amerikanischen Schachspieler Pál Benkő, sagt die deutschsprachige Wikipedia.

Hier findet man 25 Partien als pgn-Datei dazu: A00Königsfianchetto



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.