B27 Sicilian Defence, 3.exd5

Zurück zu Eröffnungen || Sizilianische Verteidigung || 1. B20–B29: Sizilianisch || B27 Sicilian Defence – Einstiegsseite || Repertoire


Auf B27 Sicilian Defence beschreibe ich, wie ich zu der Bezeichnung komme. Hier geht es nur um 1.e4 c5 2.Nf3 d5 3.exd5. Zuerst notiere ich mir Partien die ich computerunterstützt gegen Stockfish spiele, dann Partien aus der Datenbank und Übungspartien.
Für die B27 ohne obige Varianten, sind eigentlich nur zwei Fälle relevant, nämlich:
A) 1. e4 c5 2. Nf3 d5 – 3.exd5 –> B27 Sicilian Defence, 3.exd5
B) 1. e4 c5 2. Nf3 Qb6 – 3. d4 –> B27 Sicilian Defence, 3.d4
Alle übrigen sinnvollen Möglichkeiten führen entweder zu einer Transposition oder zu einer eigens benannten Variante.
Fall A
Wenn die Dame den Bauern schlägt, bietet sich die Entwicklung des Springers bei gleichzeitigen Angriff der Dame an und dann kann man gleich den schwarzen Bauer auf c5 angreifen.

Hier zeigt mir Lehrmeister Stockfish, wie man bei jedem Zug Druck machen kann. Ich hätte mit dem Läufer vermutlich die Dame angegriffen, aber Stockfish zieht zuerst 6.Bc4 und zeigt damit auf das gefährliche Feld f7 auf das auch der Springer mit einem weiteren Zug hätte kommen können. Da Schwarz richtig reagiert kommt dann der Damenangriff. Weiß muss die Dame ziehen und greift g2 an. Bei mir hätte das Panik ausgelöst, aber Stockfish läd die Dame sogar ein und gewinnt sie, da es kein Feld mehr gibt für sie. Ja, so mutig möchte ich auch werden. 😉
15.Nf3 hat mich auch sehr beeindruckt, denn ich hätte meinen Läufer in Sicherheit gebracht. Zukünftig werde ich solche Züge in Betracht ziehen, ob ich es dann wage, sie auch zu ziehen und dabei nichts übersehe ist eine andere Frage.

Idealerweise, sieht man in der Analyse, hätte ich nicht mit dem 2. Pferd Schach gegeben, sondern stattdessen mit dem Läufer sein ungedecktes Pferd geschlagen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.