C44 Schottisch, 3.d4 Nxd4 Lolli

zurück zu Eröffnungen || C40–C99 Königsspringerspiel || C44 Königsbauerspiele || C44 Schottisch || Repertoire



1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.d4 Nxd4
wird auch Lolli variation genannt.

  • 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. d4 Nxd4 Scotch, Lolli variation
  • 1. e4 e5 2. Nf3 Nc6 3. d4 Nxd4 4. Nxe5 Ne6 5. Bc4 c6 6. O-O Nf6 7. Nxf7 Scotch, Cochrane variation

Studie auf lichess.org

Es gibt das so ein Sprichwort: „Wer a sagt, muss auch b sagen, oder so ähnlich.“ Das fällt mir dazu als erstes ein, denn wenn mit dem Springer geschlagen wird, dann muss das auch durchgezogen werden, bis die Dame Mitten am Brett heraußen steht. Schwarz hat dann mehrere Möglichkeiten, aber Dame auf f6 ist naheliegend, denn wenn Weiß schlagen sollte, so nützt Schwarz den Damentausch für die Entwicklung des Springers. Tausch ist also nicht klug für Weiß. Ich ziehe Dame e3 in diesen Fall.

Die Cochrane Variation spiele ich nicht.

Obsolet, da ich jetzt 6. e5 spiele:
Nach Dame e3 hat Schwarz mehrere gute Optionen:
b6 ich setze mit 7.Nc3 fort
Bb4+ –> 7.c3
Qh6 –> 7.Nc3
Qb6 –> 7.Nc3 und
c6 –> Nc3


C44 Schottisch, 3.d4 Nxd4 Lolli – Übungspartien 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert