C45 Schottisch, Schmidt Variation

zurück zu Eröffnungen || C40–C99 Königsspringerspiel || C45 Schottische Partie


Die Scotch, Schmidt variation 1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.d4 exd4 4.Nxd4 Nf6

Schmidt Variante
Nepomniachtchi verzichtet auf e5, weshalb es eine Schmidt Variation bleibt und nicht zur Mieses Variation wird. Er bringt stattdessen den Läufer auf d3, was eine gute Alternative zur Mieses darstellt, die auch ich zukünftig spielen werde. Nur zieht dann Aronian d6 und ich rechne eher mit d5 als Fortsetztung und da würde ich mit exd5 antworten – dann rochieren. So, wie Najer unten gegen Giri spielte.

Ich finde, besser kann man die Schottische nicht mehr spielen und die Analyse zeigt, dass beide 0 Patzer und 0 Fehler machten und mit einer 100%igen Genauigkeit spielten. Aus Fehlern können die nicht mehr lernen, im Gegensatz zu mir. Das ist mein Vorteil gegenüber Najer und Giri. 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.