C45 Scotch Game, 4.Nxd4 Nxd4 und Lolli Variation

zurück zu Eröffnungen || C40–C99 Königsspringerspiel || C45 Schottische Partie


1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.d4 exd4 4.Nxd4 Nxd4
1.e4 e5 2.Nf3 Nc6 3.d4 exd4 4.Nxd4 Nxd4 5.Qxd4 d6 6. Bd3 wird auch C45 Scotch, Ghulam Kassim variation genannt.

In diesem Fall kann eigentlich nur 5.Qxd4 d6 folgen und dann steht die Dame eben schon alleine mitten am Feld, genau wie bei der Lolli Variation, nur wird da vorher, also schon im 3. Zug mit dem Pferd geschlagen.
Es kommt also auf die gleiche Stellung, nur hat bei der Lolli Variation Weiß auch andere Möglichkeiten und kann z.B. statt dem Pferd auf d4 mit seinem Pferd den Bauer auf e5 schlagen. Ich übe die Schottische für Weiß und das werde ich bestimmt nicht machen, weshalb ich mir diese Möglichkeit nicht näher ansehe. Wenn Lolli, dann komme ich mit Weiß auf die gleiche Stellung, wie bei 4.Nxd4 Nxd4, wo ich mit der einsamen Dame heraußen stehe. Ich hoffe dann wie unten weiter spielen zu können und strebe die lange Rochade an.

Wenn man bedenkt, dass hier zwei Großmeister spielen, so überzeugen sie mich nicht besonders.

So könnte sie auch beginnen:

C45 Scotch Game: Ghulam Kassim Variation auf chess.com

C45: Scotch, Ghulam Kassim variation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.