A42 Robatsch (modern) defence – Averbakh system

zurück zu Eröffnungen || B00–B09: Seltene Halboffene Spiele || B06 Robatsch (modern) defence


1. d4 d6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 – Modern defence, Averbakh system
1. d4 d6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 c5 5. Nf3 Qa5 – Pterodactyl defence
1. d4 d6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 f5 – Modern defence, Averbakh system, Randspringer variation
1. d4 d6 2. c4 g6 3. Nc3 Bg7 4. e4 Nc6 – Modern defence, Averbakh system, Kotov variation

Die Eröffnung kann auch als Réti (Zukertort) Opening und dann als A04 Réti (Zukertort) Opening: Kingside Fianchetto Variation bzw. A04 Zukertort (Réti) Opening: Kingside Fianchetto gesehen werden aber nach 1. Nf3 g6 2. e4 Lg7 3. d4 d6 sehe ich sie als Modern Defense with 1.e4: 2.d4 Bg7 3.Nf3 d6

Ich komme über die Zugfolge 1.d4 g6 2.e4 Bg7 3.Nf3 d6 in diese Ausgangsstellung, daher bleibe ich bei der Bezeichnung B06 Robatsch (modern) defence, 3.Nf3 d6

Mit Weiß versuche ich in die A04 Zukertort Opening: Queenside Fianchetto Variation zu kommen.


Für Schwarz sehe ich mir hier etwas ab:
Die nächsten beiden Partien beginnen als Zuckertort bzw. Réti, kommen aber nach dem 3. Zug zu meiner Ausgangsstellung:

Die 3. Partie wird zu einer A41 Robatsch (moderne) Defense

Und die 4. Partie passt am Anfang genau in meine Studie für Schwarz und in mein Repertoire; sie wird zu einer A41 Robatsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.