C15 French, Winawer (Nimzovich) variation

zurück zu Eröffnungen || C00 – C19 Französische Verteidigung


1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nc3 Bb4


Wikibooks: French Defence, Winawer Variation:
Schwarz ergreift sofort die Gelegenheit, den weißen Springer loszuwerden. Ein Austausch ist fast unvermeidlich. Durch das Festhalten des Springers bleibt der e-Bauer ungeschützt.
Weiß kann seinen Bauern mit 4.e5 (dies ist die Hauptlinie des Winawer) aus der Gefahrenzone bringen.
Dabei ist zu beachten, dass der dunkelquadratische Läufer der „gute Läufer“ für Schwarz ist, da der helle Läufer hinter der Bauernkette in e6 und d5 steckt. Der Abtausch gibt Schwarz jedoch nach dem üblichen 4.e5 c5 5. a3 Lxc3 6.bxc3 eine gewisse Kompensation, da die geschlossene Stellung für Schwarz recht solide ist und sein überlegener Damenflügel agiler ist als das eingeklemmte weiße Zentrum. Allerdings kann Weiß nach dem üblichen und flexiblen 6…Se7 zwischen der taktischen und sehr komplexen vergifteten Bauernvariante (7.Dg4) oder den strategischen und hyperkomplexen Varianten nach a4 oder Sf3 wählen. Das Spiel kann sehr schwierig sein mit vielen guten Chancen für beide Spieler.

C15 Sub-Varianten:

French, Winawer (Nimzovich) variation 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nc3 Bb4
French, Winawer, Kondratiyev variation 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nc3 Bb4 4. Bd3 c5 5. exd5 Qxd5 6. Bd2
French, Winawer, fingerslip variation 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nc3 Bb4 4. Bd2
French, Winawer, Alekhine (Maroczy) gambit 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nc3 Bb4 4. Nge2
French, Winawer, Alekhine gambit, Alatortsev variation 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nc3 Bb4 4. Nge2 dxe4 5. a3 Be7 6. Nxe4 Nf6 7. Ne2-g3 O-O 8. Be2 Nc6
French, Winawer, Alekhine gambit 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nc3 Bb4 4. Nge2 dxe4 5. a3 Bxc3+
French, Winawer, Alekhine gambit, Kan variation 1. e4 e6 2. d4 d5 3. Nc3 Bb4 4. Nge2 dxe4 5. a3 Bxc3+ 6. Nxc3 Nc6


Meisterpartien


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.