Vor der Löwenthal

zurück zu B32 Sizilianisch, Löwenthal und Kalaschnikow Variante


1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3. d4 cxd4 4. Nxd4 e5

Hier umreiße ich kurz auf die Zugfolge bis zur Löwenthal. Es geht also darum, wie man zur Löwenthal kommt. Wenn man nur an der Löwenthal interessiert ist, braucht man nur die türkis unterlegten Zeilen in den Tabellen beachten.

Es geht um Sizilianisch, was Schwarz im ersten Zug 1.e4 c5 festlegt.
Mit c5 von Schwarz beginnt also die Geschichte der B20 Sizilianischen Verteidigung. Jetzt ist Weiß am Zug und hat schon ein paar gute Möglichkeiten, zum Beispiel:

  1. 1.e4 c5 2.Nf3 Nc6 –> B30 Old Sicilian*
  2. 1.e4 c5 2.Nc3 d6 –> B23 Closed Sicilian*
  3. 1.e4 c5 2.c3 Nf6 –> B22 Sicilian, Alapin Variation
  4. 1.e4 c5 2.d4 cxd4 –> B21 Sicilian, Smith-Morra Gambit
  5. 1.e4 c5 2.f4 d5 –> B21 Sicilian, McDonnell Attack
  6. 1.e4 c5 2.d3 Nc6 –> B20 Sicilian Defense, 2.d3 Nc6
  7. 1.e4 c5 2.Bc4 Nc6 –> B20 Sicilian, Bowdler Attack
  8. 1.e4 c5 2.b3 Nc6 –> B20 Sicilian, Snyder Variation
  9. 1.e4 c5 2.Ne2 Nc6 –> B20 Sicilian, Keres Variation
  10. 1.e4 c5 2.g3 d5 –> B20 Sicilian, Lasker-Dunne Attack
  11. 1.e4 c5 2.c4 Nc6 –> B20 Sicilian, Staunton-Cochrane Var.
  12. 1.e4 c5 2.b4 cxd4 –> B20 Sicilian, Wing Gambit
  13. 1.e4 c5 2.a4 (h4) Nc6 (g6) –> B20 Sicilian, Myers Attack
  14. 1.e4 c5 2.Na3 Nc6 –> B20 Sicilian, Kronberger Variation
  15. 1.e4 c5 2.a3 g6 –> B20 Sicilian, Mengarini Variation

Da es uns um die Löwenthal geht, zieht Weiß 2.Nf3, wodurch in die B27 Sicilian Defence gewechselt wird.
Nach 1.e4 c5 2.Nf3 hat Schwarz wieder die Wahl und interessante Möglichkeiten:

  1. 1. e4 c5 2. Nf3 d5 – B27 Sicilian –> 3.exd5 B27 Sicilian Defence, 3.exd5
  2. 1. e4 c5 2. Nf3 Qb6 B27 Sicilian –> 3. d4 B27 Sicilian Defence, 3.d4
  3. 1. e4 c5 2. Nf3 g6 – B27 Hyper. –> 3.d4 B27 Hyperaccelerated Dragon
  4. 1. e4 c5 2. Nf3 b6 – B27 Katalimov –> 3. d4 B27 Katalimov Variation
  5. 1. e4 c5 2. Nf3 Qc7 -B27 Quinteros –> 3. Nc3 B27 Quiteros Variation
  6. 1. e4 c5 2. Nf3 Qa5 – Mongoos –> 3. Nc3 B27 Mongoos Variation
  7. 1. e4 c5 2. Nf3 h6 – Bücker –> 3. Nc3 B27 Bücker Variation
  8. 1. e4 c5 2. Nf3 a6 – B28 O’Kelly –> 3.d4 B28 O’Kelly Variation
  9. 1. e4 c5 2. Nf3 Nf6 – B27 Nimzo. –3.e5 B29 Nimzowitsch Var.
  10. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 – B30 Old Sic. –> 3.d4 B32 Sicilian Open*
  11. 1. e4 c5 2. Nf3 e6 – B40 French –> 3.d4 B40 French Variation
  12. 1. e4 c5 2. Nf3 d6 – B50 Sicilian –> 3.Bc4 B51 Moskauer System

Richtung Löwenthal geht es weiter über 2…Nc6, also 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 der B30 Alt-Sizilianisch.

  1. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3.d4 cxd4 –> B32 Sicilian Open *
  2. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3.Bb5 g6–> B31 Nyezhmetdinov-Rossolimo – Fian.*1A
  3. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3.Nc3 d6 –> B23 Sicilian Closed, Traditional Line, 3.Nf3
  4. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3.c3 Nf6 –> B22 Sicilian Alapin Variation, 2…Nc6 3.Nf3 über B20
  5. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3.d3 Nf6 –> B30 Old Sicilian, 3.d3 Nf6
  6. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3.g3 Nf6 –> B30 Old Sicilian, 3.g3 Nf6
  7. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3.b3 Nf6 –> B30 Old Sicilian, 3.b3 Nf6
  8. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3.Bc4 e6 –> B30 Old Sicilian, 3.Bc4 e6
  9. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3.c4 e5 –> B30 Old Sicilian, 3.c4 e5
  10. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3.b4 Nxb4 –> B30 Old Sicilian, 3.b4 Nxb4
  11. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3.Be2 Nf6 –> B30 Old Sicilian, 3.Be2 Nf6
  12. 1. e4 c5 2. Nf3 Nc6 3.h3 g6 –> B30 Old Sicilian, 3.h3 g6

Hier muss sich Weiß zu 3.d4 entscheiden um endlich in die B32 Sicilian Open zu kommen, von der die Löwenthal eine Subvariante ist.
Vor der Löwenthal muss allerdings noch 3…cxd4 4. Nxd4 e5 gezogen werden und da gibt es ebenfalls noch interessante Möglichkeiten in der B32 Sicilian Open, besonders vor 4….e5.
Wenn Schwarz statt nämlich auf die verlockende Möglichkeit, das weiße Pferd mit 4….e5 zu attackieren verzichtet und statt dessen 4… e6 zieht. Da kommt es nämlich zur schönen Eröffnung, der B44 Sicilian Defense, Taimanov Variation.
Oder Schwarz kann mit 4…. Nf6 in die B33 Sicilian Open wechseln und kann das Pferd um einen Zug später mit 5…e5 angreifen.
Besonders deshalb war mir diesen Kapitel (Vor der Löwenthal) wichtig, um auf diese Möglichkeit zu kommen, denn die ergibt die B33 Sicilian Open, Pelikan/Lasker/Sveshnikov variation.
Wenn wir uns die Stellung ansehen wird sofort klar, dass wir in fast der selben Situation sind, wie zu dem Zeitpunkt, als ich aufgesplittet habe in Löwenthal Leidensweg, Nebenlinien und Hauptlinie (siehe Löwenthal 5. Zug).
Wie gesagt, nur fast, denn jetzt ist der weiße Springer schon auf c3 und der schwarze Springer auf f6, was in der Löwenthal Hauptlinie der ideale Platz für die schwarze Dame in einer späteren Zugfolge wäre. Trotzdem ist von dieser Stelle aus in der B33 Lasker-Pelikan die gleiche Zugfolge möglich, wie in der Hauptlinie der Löwenthal. Mit d5 kann auch hier der Springer gehindert werden, allerdings bleibt es dann die B33 Lasker-Pelikan, wo hingegen aus der B32 Löwenthal die B32 Kalaschnikow wird.

Dieses Kapitel hat mir also den Weg zur Löwenthal und zu Alternativen aufgezeigt. Auf die Alternativen wird hier aber nicht eingegangen, sondern die sind unter den jeweiligen Eröffnungen zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.