B07 Pirc, 2.d4 g6

zurück zu Eröffnungen || B00–B09: Seltene Halboffene Spiele || B07 Pirc-Ufimzew-Verteidigung || Repertoire


Aus der Pirc mit 2…g6 wird oft eine B06 Modern (Robatsch) Def.

Studie auf lichess.org

1.e4 d6 2.d4 g6 3.Nc3

B06 Modern Defense: Standard Defense

B06 Modern Defense: Pseudo-Austrian Attack

B07 Pirc, 2.d4 b6

zurück zu Eröffnungen || B00–B09: Seltene Halboffene Spiele || B07 Pirc-Ufimzew-Verteidigung || Repertoire


1.e4 d6 2.d4 b6 3.Nc3

Studie auf lichess.org

Oben muss es wieder B07 heißen und hier wurde durch Zugumstellung eine A40 Englisch Defense daraus.

B07 Pirc, 2.d4 d5

zurück zu Eröffnungen || B00–B09: Seltene Halboffene Spiele || B07 Pirc-Ufimzew-Verteidigung || Repertoire


1.e4 d6 2.d4 d5 3.exd5

Studie auf lichess.org

Auch hier muss es wieder B07 Pirc Defense heißen und nicht B00

B07 Pirc, 2.d4 c5

zurück zu Eröffnungen || B00–B09: Seltene Halboffene Spiele || B07 Pirc-Ufimzew-Verteidigung || Repertoire


1.e4 d6 2.d4 c5 3.dxc5

Studie auf lichess.org

Auf lichess wird die Pirc oft unter B00 eingestuft, was ein Fehler sein dürfte, denn es eine B07 auch wenn eine Zugumstellung berücksichtigt wird.

Hier und in der nächsten Partie wird daraus eine B21 Sicilian Defense: Smith-Morra Gambit

B07 Pirc, 2.d4 c6

zurück zu Eröffnungen || B00–B09: Seltene Halboffene Spiele || B07 Pirc-Ufimzew-Verteidigung || Repertoire


1.e4 d6 2.d4 c6 3.Nc3

Studie auf lichess.org

Durch Zugumstellung eine A40 QPG

A46 Indian Defense: Wade-Tartakower Defense durch Zugumstellung

B07 Pirc, Antal Defense

zurück zu Eröffnungen || B00–B09: Seltene Halboffene Spiele || B07 Pirc-Ufimzew-Verteidigung || Repertoire


1.e4 d6 2.d4 Nd7 3.Nf3

Studie auf lichess.org

B07 Pirc-Ufimzew-Verteidigung – Einstiegsseite

zurück zu Eröffnungen || B00–B09: Seltene Halboffene Spiele || Repertoire



Die Pirc-Ufimzew-Verteidigung (Jugoslawisch) findet man unter den ECO-Schlüsseln B07–B09 und sie beginnt mit 1.e4 d6 2.d4 Nf6 3.Nc3 g6 wobei Analyse-Tools schon nach 1.e4 d6 eine Pirc anzeigen. Ich antworte mit Weiß mit d4 worauf Schwarz viele gute Möglichkeiten hat. Zuerst aber einmal die Varianten der B07 Pirc.

B07 Sub-Varianten:
1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 – Pirc defence
1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 c6 – Pirc, Ufimtsev-Pytel variation
1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 g6 – Pirc defence
1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 g6 4. Be3 c6 5. Qd2 – Pirc, 150 attack
1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 g6 4. g3 – Pirc, Sveshnikov system
1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 g6 4. Bc4 – Pirc, Holmov system
1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 g6 4. Bg5 – Pirc, Byrne variation
1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 g6 4. Be2 – Pirc defence
1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 g6 4. Be2 Bg7 5. g4 – Pirc, Chinese variation
1. e4 d6 2. d4 Nf6 3. Nc3 g6 4. Be2 Bg7 5. h4 – Pirc, bayonet (Mariotti) attack
1. e4 g6 2. d4 Bg7 3. Nf3 d6 4. c3 – Robatsch (Modern, Geller’s) system
1. e4 g6 2. d4 Nd7 3.Nf3 Pirc Antal defence
1. d4 d6 2. e4 a6 3. c4 e5 B07 Pirc Defense, 2.d4 auf die ich über die Baker bzw. B00 St. George Defense komme.
Für einige Varianten gibt es eigene Artikel, hier wird nur die B07 ohne Varianten besprochen.

Bei manchen Zugfolgen findet man statt Pirc auch Rat Defence und
1.e4 d6 2.d4 Sf6 3.Sc3 g6 4.f4 ist – B09 Pirc Defense: Main Line, Austrian Attack sowie
1.e4 d6 2.d4 Sf6 3.Sc3 g6 4.Sf3 Ld7 – B08 Pirc Defense: Classical Variation
Aber hier geht es nur um die B07 Pirc 1.e4 d6 2.d4 für mein Repertoire für Weiß und da muss ich rechnen mit: Nf6, Nd7, g6, e5, c6, a6, f5, c5, e6, d5, b6

  1. 1.e4 d6 2.d4 Nf6 3.Nc3 … –> B07 Pirc, 2.d4 Nf6
  2. 1.e4 d6 2.d4 Nd7 3.Nf3 … –> B07 Pirc, Antal Defense
  3. 1.e4 d6 2.d4 g6 3.Nc3 … –> B07 Pirc,2.d4 g6
  4. 1.e4 d6 2.d4 e5 3.Nf3 … -> B07 Maróczy Def. –> C41 Philidor Def., 3.d4
  5. 1.e4 d6 2.d4 c6 3.Nc3 … –> B07 Pirc, 2.d4 c6
  6. 1.e4 d6 2.d4 f5 3.Nc3 … –> A82 Dutch, Balogh Defense
  7. 1.e4 d6 2.d4 c5 3.dxc5 … –> B07 Pirc, 2.d4 c5
  8. 1.e4 d6 2.d4 e6 3.Nf3 … –> C00 Small Center Defense
  9. 1.e4 d6 2.d4 d5 3.exd5 … –> B07 Pirc, 2.d4 d5
  10. 1.e4 d6 2.d4 b6 3.Nc3 … –> B07 Pirc, 2.d4 b6

Die Pirc-Ufimzew-Verteidigung (auch Jugoslawisch) bzw. Pirc Defence ist nach den Meisterspielern Vasja Pirc und Anatoli Ufimzew benannt.

C00 Small Center Defense

zurück zu Eröffnungen || C00 Französisch Verteidigung || C00 Französisch – Knotenpunkt || Repertoire


Hier sind 25 Partien dazu in einer pgn-Datei: C00SmallCenter

Man findet diese Eröffnung als C00 Pirc Defense: Small Center Defense und in der Englischen Literatur auch als C00 Rat Defense: Small Center Defense, obwohl C00 bis C19 eigentlich Französiche Eröffnungen sind. Ich rechne sie daher eher als seltene C00 Französich.

1.e4 d6 2.d4 e6 3.Nf3

Ich komme über die B07 Pirc zur Small Center Defense, siehe Studie auf Lichess.org




B00 Nimzowitsch Def., Declined Var., 3.e5

zurück zu Eröffnungen || B00–B09: Seltene Halboffene Spiele || B00: King’s pawn opening (KPO) – Fred, Duras Gambit … || B00 Nimzowitsch declined – Knotenpunkt


Hier geht es um die Ausgangsstellung 1.e4 Nc6 2.Nf3 Nf6 3.e5

A82 Dutch, Staunton gambit abgelehnt

zurück zu Eröffnungen || A80 – A99 Holländische Verteidigung || Repertoire


Eigentlich ist die Zugfolge 1.d4 f5 für Holländisch, aber da ich mit e4 beginne, komme ich durch Zugumstellung auf 1.e4 d6 2.d4 f5 3.Nc3, also zum Staunton Gambit bzw. zur Staunton, Balogh Defense.

Dazu 25 Spiele als pgn-Datei: A82HolländischStaunton

A82 Sub-Varianten:
Dutch, Staunton gambit 1. d4 f5 2. e4
Dutch, Balogh defence 1. d4 f5 2. e4 d6
Dutch, Staunton gambit 1. d4 f5 2. e4 fxe4
Dutch, Staunton gambit, Tartakower variation 1. d4 f5 2. e4 fxe4 3. Nc3 Nf6 4. g4

Über B07 Pirc komme ich, wie gesagt, zur Balogh Defense, siehe Studie auf Lichess.org