Sich selbst Patt setzen

Zurück zu Taktik


Habe gerade eine lustige Lektion von GM Simon Williams auf chess.com gemacht und dabei gelernt, dass man sich auch selbst Patt setzen kann. 😉
Als letzen Ausweg finde ich das wirklich witzig:

Vernichtung der Verteidigung

Zurück zu Taktik


Im ersten Beispiel zur Erklärung auf Wikipedia ist die Sache einfach:

 

Der schwarze Springer verteidigt das Mattfeld h7 – wird er entfernt durch den Turm steht dem Matt nichts mehr im Weg.

 

 


Auch im zweiten Beispiel ist es leicht zu erkennen:

 

 

Wird der schwarze Läufer mittels Damenopfer beseitigt, kann der weiße Läufer matt setzen.

 

 

 


Im folgenden Beispiel ist es schon schwieriger, den richtigen Zug zu finden:
Auf g6 und dann h7 könnte die Dame matt setzen, wenn da nicht der schwarze Bauer auf f7 wäre.
Der weiße Springer kann nicht einfach schach geben, denn Schwarz würde nicht mit dem Bauern, sondern mit seinem Springer schlagen und es wäre nichts erreicht. Daher muss zuerst der schwarze Springer mittels Turmopfer beseitigt werden, damit dann der Springer geopfert werden kann, um mit der Dame zuerst auf g6 schach und dann auf h7 schachmatt setzen kann.

Eine schöne Matt-Kombination von Alekhine

Zurück zu Taktik || Schachmattmuster


Ein tolle Kombination von Alexander Alexandrowitsch Aljechin bzw. Alexandre Alekhine.

Matt in 1 oder 2 Zügen

Zurück zu Taktik || Schachmattmuster


Matt in 1 oder 2 Zügen
Weiß zieht Sxd4 dann setzt Schwarz in 2 Zügen Matt.


Taktik-Übung 002o, Matt in 1 oder 2 Zügen
Weiß opfert den Turm und setzt Matt.


Diese Übung könnte auch unter „Opfer, Ablenkung, Hinlenkung“ gelistet werden.


Taktik-Übung 003o, Matt in 1 oder 2 Zügen


Taktik-Übung 004o, Matt in 1 oder 2 Zügen


Taktik-Übung 005o, Matt in 1 oder 2 Zügen


Zurück zu Taktik Übungen- schnelles Matt